Entdecken Sie mit uns nicht so gewöhnliche aber doch sehr schöne und verborgene Schätze der Zadarer Region und genießen Sie dabei die weniger bekannten aber nicht weniger wertvollen Orte und Sehenswürdigkeiten dieses schönen Gebiets. Um Ihre Wünsche erfüllen zu können, werden Ausflüge zu diesen Natur- und historischen Schätzen in einem speziellen Angebot und auf individuelle Anfrage organisiert.


BENEDIKTINERKLOSTER ĆOKOVAC

Das Benediktinerkloster der hl. Cosmas und Damian auf dem Hügel Ćokovac, über Tkon auf der Insel Pašman ließen im 12. Jahrhundert altkroatische glagolitische Mönche, nachdem sie aus dem verwüsteten Biograd geflohen waren, erbauen. Das Kircheninnere schmückt ein 600 Jahre altes glagolitisches Kruzifix, während aus der Zeit der Mönche ein Teil des altkroatischen Kreuzes, eine Glocke, frühromanisches Geflecht, sowie zahlreiche glagolitische Steinaufschriften erhalten sind. Besichtigen Sie das letzte aktive Benediktinerkloster in Kroatien und genießen Sie einen zauberhaften Ausblick auf das Velebit Gebirge, als auch auf die naheliegenden Inseln.


FESTUNG DES HL. MICHAEL IN PREKO

Das ehemalige mittelalterliche Benediktinerkloster aus dem 12. Jahrhundert und die spätere venezianische Festung, die zur Abwehr genutzt wurde, befindet sich auf dem gleichnamigen Hügel über dem Ort Preko, auf der Insel Ugljan. Wenn auch im ruinenartigen Zustand, ist sie heute ein beliebter Ausflugsort, von dem aus sich ein unvergesslicher Ausblick auf die Stadt Zadar, ihre Inselgruppe sowie den Nationalpark Kornati erstreckt


KLOSTER DES HL. PAULUS UND DAS GLAGOLITENMUSEUM

Nur 80 Meter vom Ort Preko auf der Insel Ugljan entfernt, liegt ein idyllisches Inselchen Galevac (auch Školjić genannt), das mit reichlich mediterraner Vegetation bedeckt ist und das ein wertvolles Franziskanerkloster aus dem 15. Jahrhundert versteckt. Das Franziskanerkloster des hl. Paulus ist bekannt für sein Museum der Glagolitenschrift, dessen Sammlung in neueingerichteten Räumen einer ehemaligen Druckerei ausgestellt wurde und wo alte glagolitische Bücher und Handschriften, sowie Teile des Kirchenmobiliars bewundert werden können. Besonders wertvoll ist das Gemälde ''Gebet am Olivenberg'' aus dem 17./18. Jahrhundert.


SANDSTRAND SAHARUN

Auf der nördlichen Seite der Insel Dugi otok befindet sich der wunderschöne Sandstrand Saharun, der 800 Meter lang und mit reichlich mediterraner Vegetation umgeben ist. Das türkisblaue und kristallklare Meer macht das Schwimmen und Tauchen zu einem wahren Genuss und lädt Sie in dieses wahre nautische Paradies ein.


LEUCHTTURM VON VELI RAT

In der Nähe vom bekannten Strand Saharun, auf der nordwestlichen Seite der Insel Dugi otok, befindet sich der Leuchtturm Veli Rat, der ein lichttragender Wegweiser den zahlreichen Seefahrern schon über 150 Jahre ist. Dieser Leuchtturm, umgeben von einem Kiefernwald und wunderschönen Buchten mit Kiesstränden, gilt als einer der schönsten an der ganzen Adriaküste. Vom 40 Meter hohen Turm erstreckt sich ein wirklich einmaliger und bezaubernder Ausblick, während in seinem Hof die kleine Kapelle des hl. Nikolaus, dem Schutzpatronen der Seemänner gewidmet, steht.


Lun

Im Schatten der jahrhundertalten Olivenbäume, auf dem nordwestlichen Ende der Insel Pag, liegt Lun, ein kleiner Küstenort in dem die Natur Spuren ihrer Großzügigkeit in einmaliger Harmonie von Grün und Blau hinterlassen hat. Jahrhundertalte Olivengärten stellen eine wahrhaftige Oase der Ruhe und eine der malerischsten und schönsten Ecken der Insel dar. Dieses Gebiet der Wildolivenbäume ist einziges solches an der ganzen Adria und hat somit einen großen botanischen Wert. Im Jahre 1963 wurde es demnach zu einem geschützten botanischen Reservat ernannt.


MUSEUM DER PAGER SPITZE

Pager Spitze, die auch weißes Gold der Stadt Pag genannt wird, ist in der Renaissancezeit nach Pag aus Venedig gekommen, hat aber im Laufe der Jahrhunderte, Dank der Kunstfertigkeit und der Phantasie der Spitzenklöpplerinnen neue Merklmale bekommen, die sie so speziell und anders machen. Auf die lange Spitzentradition in Pag verweist auch die Tatsache, dass Kaiserin Maria Theresia auf dem Wiener Hof eine Spitzennäherin aus Pag beschäftigt hatte, die Spitze für den Hofbedarf herstellte. Die Pager Spitze wurde sogar auf der Weltaustellung 1939 in New York ausgestellt und wegen ihrer Einzigartigkeit auf die UNESCO-Liste des ''nicht materiellen Weltkulturerbes'' aufgenommen. Das Museum der Pager Spitze wird Ihnen eine besondere Welt herzaubern, in der Sie hunderte wertvolle Exponate alter und neuer Spitze, bestickte Volkstrachten, sowie Fotografien und Dokumentationen über Klöppelei in Pag bewundern können.


HEILERDE AUS NIN

Niner Lagune ist eine bezaubernde Sandstrandoase, die sich um die alte historische Stadt in Länge von vollen 8 km erstreckt. Einer der schönsten Strände, ist sicherlich dieser der Königin, dessen wunderschöner Ausblick auf das Velebit Gebirge Ihnen den Atem rauben wird. In der Nähe vom Strand der Königin befindet sich auch der größte Fundort von Heilerde in Kroatien, der schon mehr als 40 Jahre lang in therapäutische Zwecke und zur Heilung zahlreicher Krankheiten genutzt wird.


SALZMUSEUM IN NIN

Die Geschichte der Saline in Nin, einer der drei aktiven in Kroatien, geht in die Zeit der Römer zurück. Heute noch werden die zahlreichen Produkte, von Speise- bis zum Therapiesalz, nach traditionellem Rezept hergestellt. Aus der Antikezeit sind im Park der Saline auch heute noch Steintürenfragmente, die das Meerwasser in die Becken durchgelassen haben, sichtbar. Im ersten kroatischen Salzmuseum, können sie die Wichtigkeit von Salz für den menschlichen Organismus entdecken, mehr über Werkzeuge erfahren, die für die traditionelle Salzherstellung genutzt wurden, den Salzkaviar bzw. die Salzblume probieren aber auch einen vollständigen Einblick in den Prozess der Salzgewinnung, die absolut gleich seit der Römerzeit geblieben ist, bekommen.


TEMPLARFESTUNG UND "DIE TAGE DER RITTER AUS VRANA"

Ruinen der imposanten Festung Gradina ''Castrum Aureanae'' in Vrana, in der Nähe von Vransko jezero sind Zeugen vergangener Zeiten. Im 11. Jahrhundert befand sich dort ein Benediktinerkloster, der 1136 von den Templern übernommen wurde bis zur Abschaffung des Ordens im Jahr 1312, als es in den Besitz der Johanniter kam. Die Mystik über die Templer hat sich bis heute erhalten. Der Legende nach, soll unter den Mauern von Vrana ein versteckter Templerschatz, eine goldene Kutsche, die niemals gefunden wurde, verborgen sein.


GROTTE MANITA PEĆ

Die Grotte Manita peć hat sich über dem Cañon Velika Paklenica, auf einer Höhe von 570 Meter versteckt und gilt daher als die schönste Grotte innerhalb des Nationalparks Paklenica. Sie ist 175 Meter lang und in zwei Räume eingeteilt, die sehr reich an Stalagmiten, Stalaktiten und Stalagmaten sind. Das Alter dieses Schmucks wird auf ungefähr 80 000 Jahre geschätzt.


INSEL DER LIEBE

Stellen Sie sich ein wunderschönes, mit Olivenbäumen bedecktes Inselchen in der blauen Adria vor, das von Menschen unbewohnt ist aber wo Hasen ihr Zuhause gefunden haben. Stellen Sie sich dazu noch vor, dass es die perfekteste Insel in Form eines Herzens weltweit ist. Im Kanal von Pašman, zwischen der Insel Pašman und dem Ort Turanj am Festland, befindet sich genau solch ein Inselchen, Galešnjak genannt - eine natürliche herzförmige Insel, die es nur vier Mal auf der ganzen Welt gibt.

Reservierungen

Wenden Sie sich an unser Team, falls Sie einen Rat brauchen, reservieren möchten oder nach einem Programm, das nur nach Ihren Wünschen maßgeschneidert ist, suchen. Kontaktieren Sie uns bitte entweder per Telefon oder E-Mail.

Mondena d.o.o. M.Pavlinovića 12a, 23 000 Zadar, Kroatien
Tel/fax: +385 (0)23 313 747 | Handy: +385 (0)98 654 702
E-Mail: info@mondenatravel.hr